ABBO-Logo
ABBO2016.jpg

ABBO-Tagung 2016: von Feldlerchen bis zu Weidenammern

erstellt von Wolfgang Mädlow am 30.11.2016 um 22:29 Uhr.

Rund 170 Vogelkundler/innen aus Berlin und Brandenburg kamen am 26.11.16 nach Blossin zur Jahrestagung, hörten spannende Vorträge und pflegten den Erfahrungsaustausch. Ein Tagungsbericht kann hier heruntergeladen werden. (...)

Vogeljagd.jpg

Illegale Vogeljagd

erstellt von Wolfgang Mädlow am 31.10.2016 um 18:21 Uhr.

Seit der Berichterstattung über den Massenfang von Zugvögeln in Ägypten wird dem Thema Vogeljagd als Rückgangsursache für Zugvögel mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Auch die EU trägt durch illegalen, aber geduldeten Vogelfang in den Mittelmehrländern erhebliche Verantwortung. Darauf macht Urs Glutz von Blotzheim, Herausgeber des Handbuchs der Vögel Mitteleuropas, in einem aktuellen Übersichtsbeitrag aufmerksam, der hier heruntergeladen werden kann. (...)

Webversion.jpg

ABBO-Tagung 2016: Das Programm

erstellt von Wolfgang Mädlow am 09.10.2016 um 12:45 Uhr.

Alle ABBO-Mitglieder und sonstige Interessenten sind herzlich eingeladen zur ABBO-Tagung am 26.11.2016 und zur Beringertagung am darauffolgenden Tag in Blossin. Die Vorträge decken ein weites Themenspektrum ab: von den Vögeln in der Agrarlandschaft bis zur Vogelwelt des Spreewalds, vom Wiedehopf bis zur Wasseramsel. Das Programm kann hier heruntergeladen werden. (...)

Kranich.jpg

Kraniche: Brut- und Rastzahlen

erstellt von Wolfgang Mädlow am 03.10.2016 um 19:05 Uhr.

Der Rundbrief 2016 der Landesarbeitsgruppe Kranichschutz Brandenburg berichtet ausführlich über Brut- und Rastbestände in Brandenburg, Farbmarkierungen und die neuesten Aktivitäten und Vorhaben der Gruppe, die Kranichschutz Deutschland und der ABBO angegliedert ist. (...)

RL2016.jpg

Neue Rote Liste der Brutvögel Deutschlands

erstellt von Wolfgang Mädlow am 30.08.2016 um 19:03 Uhr.

In der Schriftenreihe „Berichte zum Vogelschutz“ ist kürzlich die 5. Fassung der gesamtdeutschen Roten Liste gefährdeter Brutvogelarten erschienen. Im Vergleich zur letzten Roten Liste 2007 mussten 24 Arten in höhere Gefährdungskategorien eingestuft werden, während 21 Arten herabgestuft werden konnten. Wähernd sich die Zahl der vom Aussterben bedrohten und stark gefährdeten Arten um 6 Arten leicht verringert hat, verdoppelte sich die Zahl der als gefährdet geltenden Arten von 14 auf 27. Nach wie vor ist die Situation für im Offenland brütende Arten am besorgniserregendsten. Nahezu drei Viertel (74 %) der dieser Gilde zuzurechnenden Arten gelten als ausgestorben oder gefährdet, zusammen mit der Vorwarnliste sind es sogar 87 %. Bei einigen Arten hat sich die Situation dramatisch verschlechtert, darunter Wiesenpieper, Braunkehlchen und Wachtel.

IMG_4500.JPG

Revierkartierungslehrgang

erstellt von Karsten Siems am 03.05.2016 um 20:42 Uhr.

Am 29./30. April trafen sich 16 Teilnehmer zum Revierkartierungslehrgang in Potsdam. Nach einem Theorieblock am Freitag Abend wurde am Samstag Morgen von 7 bis 9 Uhr im Park Sanssouci kartiert und anschließend die erfassten Daten gemeinsam ausgewertet. Es hat allen viel Spaß gemacht, die Methodik der Revierkartierung praktisch kennenzulernen. (...)

Kiesgruben1.jpg

Kiesgrubenerfassung 2016 - Infos im ABBO-Rundbrief

erstellt von Wolfgang Mädlow am 15.03.2016 um 22:44 Uhr.

Für 2016 ruft die ABBO zu einer landesweiten Erfassung ausgewählter Brutvogelarten in Kiesgruben auf. Hintergrund sind der augenscheinliche Rückgang der Uferschwalbe, die Hoffnung auf neue Bienenfresser-Kolonien und die Suche nach Steinschmätzern, Brachpiepern und Flussregenpfeifern. Nähere Angaben zur Methodik und einen Meldebogen enthält der hier abrufbare Rundbrief vom März 2016, der auch zahlreiche weitere aktuelle Informationen bietet.
Die nebenstehende Karte zeigt diejenigen Kiesgruben in Brandenburg, die unter Aufsicht des Landesbergamtes stehen. (...)

Weirich_Girlitz.jpg

Ornitho im Januar 2016

erstellt von Karsten Siems am 07.02.2016 um 13:53 Uhr.

20 Girlitze meldete O. Weirich vom 01.01. aus Wittenberge. Die Bestimmung konnte von T. Becker anhand von mehreren Fotos bestätigt werden. Meldungen einzelner Girlitze gibt es immer wieder in den Wintermonaten, aber bisher noch nie die eines derart großen Trupps. C. Neumann hörte am 29.01. übrigens den ersten singenden Girlitz in Berlin. Gleich mehrere Zilpzalp-Beobachtungen gab es in diesem Winter, z.B. von B. Ratzke und K. Urban (27.12., Blankensee, TF), F. Drutkowski (02.01., Wassmansdorfer Felder, LDS), S. Schulze, 08. und 09.01. Brandenburg/Havel) und E. Hübner (24.01., Adlershof, B).

Webversion.jpg

25 Jahre ABBO

erstellt von Wolfgang Mädlow am 19.01.2016 um 21:34 Uhr.

Am 19.1.1991 wurde in Potsdam die Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburgischer Ornithologen gegründet. Ziel war es damals, eine Organisationsform für die Ornithologinnen und Ornithologen im neu geschaffenen Land Brandenburg zu finden und gemeinsame Projekte durchzuführen, nachdem sich die ornithologischen Strukturen der DDR aufgelöst hatten. 83 Mitglieder trugen sich in die Gründungslisten ein. Heute hat die ABBO knapp 500 Mitglieder. Das Gründungsprotokoll kann hier heruntergeladen werden. (...)

Ornitho im Dezember 2015

erstellt von Karsten Siems am 02.01.2016 um 10:56 Uhr.

Am 06./07.12 hielt sich wie bereits Anfang September ein Thorshünchen am Streng (PM) auf (Y. Christ, W. Koschel u.a.).
T. Dürr sowie S. Fischer und H. Watzke sahen unabhängig voneinander am 24.12. bei Brieselang bzw. Wustermark einen überfliegenden Rosapelikan.
Ein Gänsegeier wurde von einer Wildkamera an einem toten Wildschwein, das zum Aufspüren von Wölfen dienen sollte, fotografiert. (Die Meldung wurde als geschützte Beobachtung eingetragen, daher hier keine weiteren Details zu Ort, Zeit und Beobachter.)

Aktuelle Beobachtungen

ornitho.deornitho.de

labboa.delabboa.de

Arten-Info

Phänologie Tundrasaatgans