Aktuelles

Landesweite Drosselrohrsänger-Kartierung
Die Drosselrohrsänger sind angekommen. Für 2018 ruft die ABBO zur einer Kartierung auf möglichst vielen Probeflächen landesweit auf. Das können einzelne Gewässer oder Gewässerabschnitte sein, aber auch größere Landschaftsräume wie Gemeindegebiete, Altkreise oder größere Schutzgebiete. Besonders interessant wären Ergebnisse aus Gebieten, von denen frühere Bestandsdaten vorliegen. In jedem Gebiet sollten geeignete Lebensräume mindestens zwei Mal zwischen Mitte Mai und Mitte Juni begangen werden. Die Ergebnisse sollen auf einer Karte eingetragen werden. Nähere Informationen gibt es auf dem Erfassungsbogen, der hier heruntergeladen werden kann.

Drosselrohrsaenger-Formular.pdf


Portrait "Storchenpapst" Bernd Ludwig
Die rbb-Sendung "Brandenburg aktuell" hat am 16.4.18 in einem schönen Portrait das ABBO-Mitglied und langjährigen brandenburgischen Storchenkoordinator Bernd Ludwig vorgestellt. Sein ehrenamtliches Engagement für Ornithologie und Naturschutz wurde damit einem breiten Publikum gezeigt. Die Sendung kann hier angesehen werden.



Erfahrungsaustausch ornithologischer Fachgruppen
Auf Einladung der ABBO trafen sich in Potsdam Vertreter von regionalen ornithologischen Fachgruppen aus Brandenburg zu einem Erfahrungsaustausch. Die Vielfalt der Aktivitäten der einzelnen Fachgruppen ist beeindruckend, sie reichen von regelmäßigen Vortragsveranstaltungen und Exkursionen über die Teilnahme an Erfassungen und Monitoringprogrammen bis hin zu Umweltbildung und Pflegeeinsätzen in Schutzgebieten. Viele Gruppen sorgen sich allerdings um fehlenden Nachwuchs. Es wurden Ideen gesammelt, wie die Fachgruppenarbeit befördert werden kann. Eine kurze Zusammenfassung des Treffens kann hier heruntergeladen werden.

Fachgruppentreffen-2018.pdf


6. Brandenburgischer Storchentag mit interessanten Ergebnissen
Knapp 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden am 3. März 2018 den Weg nach Potsdam, um am 6. Brandenburgischen Storchentag teilzunehmen. Die Vorträge umfassten sowohl übergreifende Themen (z.B. Auswertung der Weißstorchdaten in Brandenburg und Deutschland, Entstehenung des neuen Brehm-Buches zum Weißstorch) als auch regionale Auswertungen (Oberhavel, Lausitz, Prignitz) und eine Betrachtung von Gefährdungsursachen in Mecklenburg-Vorpommern. Langjährige Storchenbetreuer wurden mit Buchpreisen und NABU-Ehrennadeln geehrt. Die Tagung zeigte einmal mehr, wie viel Wissen durch ehrenamtliches Engagement über eine Art zusammengetragen werden kann. Ein Tagungsbericht und demnächst auch einige der Vorträge können hier heruntergeladen werden.



Brandenburgischer Weißstorchtag am 3.3.18 in Potsdam
Alle am Weißstorch Interessierten sind eingeladen, am 3. März 2018 den 6. Weißstorchtag in Brandenburg zu besuchen. Im Potsdamer Haus der Natur wird ein Vortragsprogramm über Bestandsentwicklung, Erfassung, Schutz und Beringung landesweit, in einzelnen Regionen und in benachbarten Bundesländern angeboten. Teilnehmer/innen melden sich bitte beim NABU Brandenburg an. Das Programm kann hier heruntergeladen werden.



Neues vom Auerhuhn-Projekt
Die Lausitzer Population des Auerhuhns ist in den 1990er Jahren ausgestorben. Seit einigen Jahren läuft ein Wiederansiedlungsprojekt des Fördervereins Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, über das neuerdings in Rundbriefen berichtet wird. Der erste Rundbrief enthält Informationen zu den ausgewilderten Tieren, den vorliegenden Beobachtungen und Schutzmaßnahmen. Durch Beobachtungen unberingter Tiere und genetische Beprobung konnten inzwischen mehrere Freilandbruten nachgewiesen werden.



ABBO-Resolution: Beringungszentrale Hiddensee sichern!
Auf ihrer Mitgliederversammlung hat die ABBO einstimmig eine Resolution zur Zukunft der Beringungszentrale Hiddensee beschlossen. Durch ein inadäquates Personalauswahlverfahren für die Nachfolge des bisherigen Leiters droht der Arbeit der Beringungszentrale ein gravierender Qualitäts- und Bedeutungsverlust. Die ABBO appelliert daher an die zuständigen Stellen, der fachlichen Qualifikation bei der Stellenbesetzung erste Priorität zu geben.



Das war die ABBO-Tagung 2017
Rund 150 Ornithologinnen und Ornithologen zog es am 25.11.17 nach Blossin zur 27. Jahrestagung der ABBO. Ein buntes und vielfältiges Vortragsprogramm erwartete die Teilnehmer. Erfahrungsaustausch, neue Informationen, Bücherstand, eine Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl und ein faszinierender Abendvortrag belebten die Tagung. Näheres kann hier nachgelesen werden.



Die neue Otis ist da
Rechtzeitig zur ABBO-Tagung ist das neue Heft der Otis erschienen. Ein Großteil des Heftes wird von den avifaunistischen Jahresberichten 2012 und 2013 eingenommen. Hierin werden ausführlich ausgewählte und besondere ornithologische Ereignisse aus der Region zusammenfassend ausgewertet. Ein weiterer Beitrag befasst sich mit dem Schwarzstorch im Spreewald - Bestandsentwicklung, Brutbiologie, Gefährdung, Schutz. Daneben gibt es Berichte der Staatlichen Vogelschutzwarte und der AKBB und eine Mitteilungen über einen ungewöhnlichen Zaunkönig-Neststandort.