Aktuelles

Heinz Litzbarski 1940-2023

Er war eine der prägenden Persönlichkeiten in Ornithologie und Vogelschutz in Brandenburg über Jahrzehnte hinweg, sowohl im Haupt- als auch im Ehrenamt. Sowohl vor als auch nach der Wende hatte er leitende Funktionen in den ornithologischen Organisationen. Er leitete die Naturschutzstation Buckow und die Staatliche Vogelschutzwarte. Als Gründungsvorsitzender hob er den NABU Brandenburg 1990 mit aus der Taufe, ebenso den Förderverein Großtrappenschutz. Ohne ihn und sein Team wäre die Großtrappe heute in Deutschland ausgestorben. In der ABBO war er Ehrenmitglied.
Heinz Litzbarski ist am 8. Januar 2023 verstorben.



Aufruf: Rotmilan-Schlafplatzzählung am 7./8. Januar 2023

Jährlich findet Anfang Januar eine internationale Erfassung von Rotmilan-Schlafplätzen statt. Wie anderswo in Mitteleuropa überwintern auch in Brandenburg deutlich mehr Rotmilane als noch vor einigen Jahren. Solche Entwicklungen großräumig zu verfolgen ist Ziel der koordinierten Zählung. Es wird gebeten, auf mögliche Schlafplätze zu achten und bekannte Schlafplätze am Stichtag zu kontrollieren. Die Ergebnisse können einfach über ornitho gemeldet werden. Nähere Informationen zur Zählung und auch Ergebnisse aus dem Vorjahr gibt es unter www.dda-web.de.



Von Großmöwen, Windenergie, Ortolanen und Gartenvögeln: Die ABBO-Tagung 2022

Rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am 19. November 2022 den Weg nach Blossin gefunden - nicht ganz so viele wie in Vor-Corona-Zeiten, aber deutlich mehr als im vergangenen Jahr. Ein vielseitiges Tagungsprogramm sorgte für Abwechslung und der lange entbehrte Erfahrungsaustausch untereinander kam wieder in Gang. Einen kurzen Tagungsbericht gibt es hier, die Präsentationen der Vorträge unter Jahrestagungen.

ABBO-Tagung22-Bericht.pdf



Jahrestagung 2022: Das Programm steht

Am 19.11.22 findet in der Konferenzhalle des Jugendbildungszentrums Blossin die diesjährige ABBO-Tagung statt. Erste Ergebnisse des "neuen" Monitorings seltener Brutvogelarten werden vorgestellt, ebenso die neuen Artenschutzregelungen beim Windkraftausbau. Ortolan, Großmöwen, Nisthilfen, die Auswertung von Gartenvogel-Beobachtungen und ein Vergleich von Bestandserfassungs-Methoden sind weitere Themen. Auch einen Streifzug durch die Geschichte der märkischen Ornithologie wird es geben. Das Programm kann hier heruntergeladen werden.

ABBO-Programm-22.pdf



"Ornithologisches Wochenende" im Havelland

Am 14.-16. Oktober 2022 laden NABU Brandenburg und ABBO zum dritten Mal zu einem "ornithologischen Wochenende" im Havelland ein. Exkursionsziele sind der Gülper See, die Untere Havelniederung und das Havelländische Luch, daneben gibt es einführende Vorträge in die Avifaunistik und die Dateneingabe mit ornitho. Unterkunft ist die Station der Universität Potsdam bei Gülpe. Die Veranstaltung bietet eine Einführung in die Ornithologie, wobei Teilnehmer/innen aller Erfahrungsstufen willkommen sind. Nähere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es hier.



Gefiederte Schätze: Fotoausstellung in Reckahn

Auch wenn sie aktuell fast trocken gefallen sind: Die Reckahner Teiche sind ein beliebtes Beobachtungsgebiet für viele Ornithologinnen und Ornithologen, bieten sie doch je nach Wasserstand hervorragende Beobachtungsmöglichkeiten für Wasservögel und Limikolen. Im Schloss Reckahn (Rochow-Museum) eröffnet am 11. September 2022 um 15 Uhr eine Ausstellung mit wunderschönen Vogelfotos von Thomas Krumenacker. Bodo Rudolph wird um 15.00 Uhr einen Einführungsvortrag über die Vogelwelt des Teichgebietes halten. Gäste sind herzlich willkommen! Näheres zur Ausstellung und zur Eröffnung kann hier heruntergeladen werden.

Reckahn-Ausstellung.pdf



Weißstorchtagung in Rühstädt: Bestandssituation, Wasserhaushalt und Citizen Science

Das NABU-Besucherzentrum veranstaltet am 29.7.22 in Rühstädt eine Fachtagung zum Weißstorch mit interessanten Vorträgen. Neben Beiträgen zur Bestandsituation in Brandenburg und darüber hinaus geht es auch um den Wasserhaushalt, der zunehmend zum Problem für die Störche wird. Und das Weißstorch-Monitoring wird ebenfalls Thema sein. Das Programm und Anmeldeinformationen gibt es hier. Die Teilnahme ist vor Ort und digital möglich.



Birdrace 2022: Anmeldung ist eröffnet

Am 7. Mai ist es wieder soweit: Das Birdrace geht an den Start. Teams von 1-5 Personen versuchen, innerhalb eines Tages möglichst viele Arten zu sehen. Den Spaß an der Vogelbeobachtung, den gemeinnützigen Einsatz für den Erhalt der Vogelwelt und das Schaffen großen öffentlichen Interesses, das für die Vermittlung von Themen des Natur- und Vogelschutzes unerlässlich ist — all das verbindet das Birdrace miteinander. Darüber hinaus wird dazu aufgerufen, Spenden für die Weiterentwicklung des Internetportals ornitho.de zu sammeln. Beim Birdrace 2021 gingen in Brandenburg 123 und in Berlin 57 Personen an den Start und fanden gemeinsam 208 bzw. 145 Arten. Die Anmeldung ist ab sofort hier möglich.



Rotmilan-Schlafplatzzählung am 8./9.1.2022

Am kommenden Wochenende findet wieder die internationale Rotmilan-Schlafplatzzählung statt. Alle Beobachter/innen werden gebeten, besonders auf Rotmilane zu achten, bekannte Schlafplätze aus früheren Jahren zu kontrollieren und die Daten zeitnah bei www.ornitho.de einzugeben. Im vergangenen Jahr wurden deutschlandweit 1.942 Rotmilane an Schlafplätzen erfasst, in Brandenburg waren es 120. Hinweise zur Erfassung sind hier zu finden, die Ergebnisse von 2021 hier.